Erneut Zweiter beim Kyffhäuserberglauf-Halbmarathon

17 Sekunden fehlten am Ende zum ersehnten Sieg beim Halbmarathon des 39. Kyffhäuserberglaufes, ärgerlich aber trotzdem kein Weltuntergang. Doch von vorn… Im Vorfeld wurde ich in der regionalen Presse und beim Veranstalter als Sieganwärter angekündigt, das lag nach dem zweiten Platz im letzten Jahr und dem Sieg beim Possenlauf sowie dem Vorlauf auch Nahe. Meine persönliche Zielstellung lautete aber erneut „nur“ Podium.

In dem Bereich den ich auf dieser anspruchsvollen Strecke laufen kann, geht es je nach Starterfeld schon recht eng zu, was am Ende dann bei den Spitzenläufern auch so war. Hier geht es dann tatsächlich nur um kleine Nuancen und die Tagesform. Mein aktueller Dauerkonkurrent Robert Makarinus aus Nordhausen hatte an diesem Samstag dann die beste Form.

Ich hielt gleich zu Beginn das Tempo hoch, nach den ersten 2km waren dann Robert, Adrian Panse (USV Erfurt) und ich allein an der Spitze. Am ersten langen Anstieg setzten sich beide ein wenig ab, ich blieb aber immer in Lauerstellung. Adrian konnte ich dann auf dem Weg zu Rathsfeld „kassieren“, der Abstand zu Robert blieb aber konstant. Ich machte mich noch nicht verrückt da ich wusste was noch kommt und immer in der Hoffnung das es Robert irgendwann den Stecker zieht.

Beim Flugplatz in Udersleben merkte ich dann aber das ich nicht mehr wirklich auflaufen kann, von hinten drückte dann auch wieder Adrian und ich konzentrierte mich ab diesen Zeitpunkt lediglich den zweiten Platz zu sichern. Am Ende lagen auf Robert 17 Sekunden und der Vorsprung zu Platz drei betrug 13 Sekunden. Alles recht eng also. Robert zeigte sich an diesem Samstag in sehr guter Form und ich gönne ihm diesen Sieg wirklich von Herzen.

Das Rennen an sich hat mir wieder sehr großen Spaß gemacht, es ist schön so ein großes und sehr gut organisiertes Rennen hier direkt vor der Haustür zu haben. Wer hier noch nicht gestartet ist, sollte das unbedingt im nächsten Jahr zum 40. Jubiläum ganz oben auf seine ToDo-Liste setzen ;-).

Ich bin auf alle Fälle wieder mit dabei…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.