Hattrick beim Citylauf in Nordhausen

Der erste Regionalligakampf ging gegen Aslan Batalov (Potsdam) verloren.

Die beiden Wochen nach dem IRONMAN 70.3 Zell am See liefen für mich nicht sonderlich gut, ohne Pause stieg ich direkt am Montag wieder ins Training ein um am darauffolgenden Samstag das Gewichtslimit für das Spitzenduell in der Regionalliga gegen Potsdam und eine Woche später gegen Berlin zu schaffen.

Auch in Berlin musste ich mich Abu Gedaev geschlagen geben.

Jeweils fünf Kilo mussten runter. Das diese Mammutaufgabe nicht Zielführend war sah man dann an den beiden unnötigen Niederlagen. Letzte Woche hab ich den Trainer dann  um eine Auszeit gebeten und trainierte tatsächlich nur zweimal in dieser Woche.

Starterfeld Nordhäuser Citylauf 2017.

Start beim Citylauf Nordhausen 2017.

Nach meinen Siegen 2015 und 16 wollte ich natürlich auch am Sonntag beim Citylauf in Nordhausen über die 6,6km-Strecke gewinnen. Ausgeruht aber ohne großartige Vorbereitung stand ich dann bei wechselhaften Wetter am Start. Gleich nach dem Startschuss machte Christian Hommel vom Rennsteiglaufverein ordentlich Tempo, dennoch konnte ich auf den ersten Kilometern einen leichten Vorsprung rauslaufen den Christian allerdings auf der langen Bergabpassage zum Bahnhof wieder zulief.

Christian Hommel und ich im Duell um den Sieg beim Citylauf Nordhausen 2017.

Für die Zweite Runde ließ ich Christian dann das Tempo machen, hielt mich zurück und versuchte die Entscheidung beim Zielsprint zu suchen. 200m vor dem Ziel forcierte ich und konnte den dritten Seriensieg (fünfter Sieg insgesamt) in Nordhausen erlaufen (Endzeit für 6,8km – 24:00 Minuten / 3:33min/km). Für unser ORTHIM-Triathlon-Team gab es erneut viele Erfolge zu feiern, so gewann Katja Konschak die 9,9km, Markus Liebelt wurde dort zweiter und Ulrich Konschak vierter. Tilman Kühne sicherte sich auf der 6,6km-Strecke den AK-Sieg.

Zieleinlauf & Freude über den dritten Sieg in Folge.

Podium beim 6,6km-Lauf des Nordhäuser Citylauf 2017.

Ein Kommentar

  1. Glückwunsch 😉 War ein schöner Wettkampf und ein tolles Duell. Zum Ende haben mir die Körner gefehlt, hast aber gut berichtet.
    Grüße vom Zweiten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.