Solider Saisoneinstieg beim Nordhäuser-Doppel & Albert-Kuntz-Lauf

Am Wochenende stand mit dem Nordhäuser-Doppel (800 Swim/16km Run) die erste Belastungsprobe im neuen Jahr an. Das Wort Probe bekommt nach meiner langwierigen Knieverletzung im Dezember/Januar und dem starken Husten in der letzten Woche eine große Bedeutung. Trainingstechnisch hänge ich einige Zeit nach aber ich wollte trotzdem sehen wo ich stehe.

Am Freitag konnte ich beim Schwimmen im Badehaus Nordhausen eine (für mich) sehr vernünftige Leistung abliefern, nach 12:41min. (1:35min/100m) hatte ich die 800m knapp 30 Sekunden schneller als im letzten Jahr absolviert und einen guten Grundstein für die Gesamtwertung gelegt.

Diese folgte dann am Samstag auf der 16km-Schleife beim Albert-Kuntz-Lauf, wo ich im letzten Jahr noch den zweiten Platz erlaufen konnte. Das Rennen begann mit 3:20min/km-Splits sehr schnell, der spätere Gesamtsieger Maik Willbrandt (Leipzig) und Robert Makarinus (Nordhausen) enteilten dann doch recht zügig, mein Teamkollege Ulrich Konschak und ich lieferten uns dann das Duell um Bronze.

Dieses Mal taktierte der „Altmeister“ deutlich besser als ich und hatte am Ende die nötigen Körner um dieses Duell zu entscheiden. Also der undankbare vierte Platz für mich. Im Großen und Ganzen kann ich trotz das ich eine Minute langsamer war als im letzten Jahr aber zum jetzigen Zeitpunkt mit dem Rennverlauf zufrieden sein.

Bei der Gesamtwertung des Nordhäuser-Doppel konnte ich dagegen meine Platzierung aus dem Vorjahr um eine Position verbessern, hinter Uli und vor Dennis Morgenstern konnte ich hier Silber gewinnen. Am Dienstag geht’s dann für mich nach Lanzarode ins Trainingslager wo ich an der Radgrundlage arbeiten möchte. Ich werde berichten…

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.