YES I CAN ! Sieg beim ICAN64 in Nordhausen !

Erleichterung pur! SIEGER ICAN64 2017! Foto: Flora Linstedt

Gehen zwei hochklassige Rennen innerhalb sieben Tagen? Das kann ich euch erst nächsten Sonntag, wenn der IRONMAN 70.3 Zell am See vorüber ist sagen. Für diese Woche gibt’s aber die erste Erfolgsmeldung, ich konnte gestern beim ICAN64 (1000 Swim, 53km Bike, 10km Run) den Sieg einfahren. Doch von vorn…

Als 14. gings aus dem Wasser. Foto: Flora Linstedt

Mit dem sechsten Platz im letzten Jahr, war ich nicht sonderlich zufrieden, die Schwimmleistung kostete mir da das Podium, einen Tag später gings nach Australien zur 70.3 WM. Gestern entschied ich mich mit Neo zu schwimmen, dass brachte immerhin 40 Sekunden und ich konnte als 14. aufs Rad wechseln.

Nach kurzer Unsicherheit beim Start „radelte“ ich mich auf den ersten Kilometern in einen Rausch, am ersten Anstieg nach Buchholz übernahm ich die Führung, merkte da aber schon, dass ich völlig überzogen habe. Auf der Abfahrt nach Nordhausen „kassierten“ mich dann einige Staffeln.

Der erste Anstieg nach Buchholz. Foto: Christoph Keil

Kurz vor der Wechselzone T2 zum Laufen. Foto: Flora Linstedt

In der Wechselzone sagte der Moderater das ich der erste Einzelstarter bin und ich durfte dem Führungsfahrrad folgen (tolles Gefühl). Beim abschließenden Lauf merkte ich dann den Radsplit und das Training der letzten Tage, welches ich als letzte Belastungswoche vor Zell am See durchgeführt hatte deutlich. Die Beine waren schwer und die ersten Splits eine Katastrophe, dazu kam immer die Angst das doch noch jemand von hinten angerauscht kommt. Auf der wirklich anspruchsvollen Laufstrecke versuchte ich konzentriert zu bleiben und nicht einzubrechen. Mitte der zweiten Runde realisierte ich trotz schlechterer Zeit als im Vorjahr das es wohl reichen wird und ich freute mich auf den Zieleinlauf.

Die erste Laufrunde ist gleich geschafft. Foto: Flora Linstedt

Die Atmosphäre und Stimmung am Theater war wie erwartet sehr gut und das Gefühl als ich im Ziel von Flora,  meiner Mutti und den vielen Fans empfangen wurde war einfach unbeschreiblich! Am Ende zählt der Sieg, egal unter welchen Umständen, dennoch bin ich mit dem Rennen nicht ganz zufrieden, gerade beim Laufen war ich enttäuscht und hätte bei einer Attacke wohl nicht reagieren können.

Zieleinlauf! Foto: Stadt Nordhausen

Zum ICAN kann ich erneut sagen, dass dieses Event bis ins kleinste Detail sehr gut organisiert war und mir die Streckenauswahl jedes Jahr ein Lächeln ins Gesicht zaubert (ok, wenn auch erst nach dem Rennen ;-).

Nun bleibt eine Woche bis zum IRONMAN 70.3 Zell am See, in den nächsten Tagen werde ich noch einige lockere Einheiten absolvieren und dann geht’s am Donnerstag schon Richtung Österreich. Bisher zählt diese (kurze) Triathlonsaison mit dem Sieg beim ICAN64, dem zweiten Platz beim O-See-Triathlon in Uelzen und dem fünften Rang beim Leipzig-Triathlon wohl zu meinen erfolgreichsten und wenn in Zell am See die Qualifikation für die WM im kommenden Jahr in Südafrika rausspringt wäre das wohl das Sahnehäubchen…

Zielinterview vor dem Theater. Foto: Christoph Keil

Stolz :-). Foto: Christoph Keil

Siegerehrung! Foto: Flora Linstedt

Flora und ich nach dem Rennen. Foto: Sylvester Mackensen

Teilnehmer des Orthim-Triathlon Team beim ICAN Nordhausen. Foto: Flora Linstedt

Top 10 ICAN64 Nordhausen

7 Kommentare

  1. Michael Danner via Facebook

    Glückwunsch zum sieg 🙂

  2. Anke Paul via Facebook

    Freu dich, egal wie die Zeit war. Du hast gewonnen, also warst du der Beste!!!!!
    Gratuliere!!

  3. Sabina Elisabeth Ableidinger via Facebook

    Herzlichen Glückwunsch! …und alles Gute und viel Erfolg für Zell! !!!

  4. Simone Klein via Facebook

    Herzlichen Glückwunsch.

  5. Uwe Pötzschke via Facebook

    Herzlichen Glückwunsch, Athlet !!!

  6. Alex Krospe via Facebook

    Tolle Bilder, tolle Leistung, toller Kerl! 😉

  7. Stephan, klasse Leistung ohne wenn und aber! Am Ende des Rennens kann man auch ruhig mal ein bisschen platt sein 😉 Viel Erfolg in Zell und: ein WM-Ticket!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.