Die ersten Tage auf Lanzarote…

…sind eigentlich kurz und knapp mit drei Wörtern zu beschreiben: WIND, BERGE, SONNE! So einfach ist es dann aber doch nicht. Meine Teamkollegen, die vor einigen Wochen hier waren bereiteten mich bereits mental auf Lanzarote vor. Wir sind nun seit Anfang letzter Woche hier und haben einige Einheiten (ca. 500km) hinter uns gebracht. Die ersten beiden Tagen waren sehr hart für mich, am dritten und vierten lief es bereits besser und ich hab mich an Wind und Hügel gewöhnt. Zwei Koppel-Läufe kann ich auch schon auf der Habenseite verbuchen.

Heute ist Ruhetag, diese Zeit nutze ich um ein wenig bei 30C in der Sonne am Pool zu chillen. Ganz ohne Bewegung geht es am Ruhetag dann aber doch nicht, am späten Nachmittag folgt ein lockerer Lauf ohne große Belastung. Als erstes Fazit meines ersten Camps auf Lanzarote kann ich als „alter Mallorquiner“ aber bereits jetzt sagen, dass es mir auf Mallorca vor allem Landschaftlich viel besser gefällt ;-). Andererseits gibt’s wohl auch schlimmere Orte um zu trainieren…

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.