2. Platz beim Rabenswaldlauf in Wiehe

Eigentlich sollte mein Wochenende etwas anders verlaufen, es sollte quasi die letzte Doppelbelastung aus Ringen und Lauf werden. Mit den Germanen stand der Platzierungshinkampf um den fünften Platz in Hannover an. Bis Dienstag bin ich fest davon ausgegangen in meinem vorletzten Kampf und zum letzten Mal im Freistil auf der Matte zu stehen. Der Trainer entschied dann aber anders und ich stand zum Erstaunen der meisten Teamkollegen nicht im Kader. Egal wie, so ist es nun mal und mehr werde ich zu dieser Sache jetzt auch nicht sagen.

Heute Morgen wollte ich dann beim Rabenswaldlauf in Wiehe über 11,8km meinen Vorjahressieg wiederholen. Irgendwie fehlte mir aber heute der Punch um am Berg das nötige Tempo mitzugehen um den späteren Sieger Felix Dreisow (SG Finne Billroda) gefährlich zu werden. Glückwunsch nochmal zu dieser souveränen Vorstellung.

Da der zweite Streckenabschnitt fast ausschließlich nur aus einem Downhill besteht war auch hinten raus nichts mehr zu holen und ich musste mich auf den letzten beiden Kilometern sogar strecken um Enrico Gäbe vom SV Kyffhäuser auf Distanz zu halten. Über Enricos Leistung freue ich mich sehr – herzlich willkommen zurück! Am Ende war ich knapp eine Minute langsamer als im letzten Jahr. Damit kann ich bei den heutigen windigen und feuchten  Bedingungen schon zufrieden sein.

Nun wünsche ich euch einen schönen zweiten Advent, genießt die Zeit mit euren Lieben und macht es euch gemütlich.

📸 Flora ❤

6 Kommentare

  1. Tobias Boeck via Facebook

    Na Stephan… warste wieder Joggen 🙂

  2. Schwarz Elly via Facebook

    Gratuliere zum 2 platz und wünsche eine schöne Adventszeit

  3. Joachim Mülverstedt via Facebook

    Herzlichen Glückwunsch und Kopf hoch, aus Niederlagen lernt man – schönen 2. Advent…!

  4. Ivonne Hansch via Facebook

    Tolle Bilder Flora und euch auch einen schönen 2. Advent

  5. Enrico Gäbe via Facebook

    Ja das hat mich an gute alte Zeiten erinnert- vor 6 Jahren war der Abstand ungefähr gleich (Kyffhäuser Berglauf) – nur hattest du dieses Mal die Nase vorn
    Es war ein tolles Rennen !
    Und danke für deine lieben Worte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.