Hattrick beim Kulpenberglauf geschafft

Insgesamt sechsmal hintereinander habe ich mir nun schon die „Tortur“ angetan. Nach einem 6. Platz 2008 (noch auf der alten, etwas leichteren Strecke), Platz 4 in 2009 sowie Platz 2 in 2010 gelang mir nun der dritte Sieg in Folge (2011, 12, 13) beim stark profilierten Kulpenberglauf in Bad Frankenhausen. Dieser Lauf wird aufgrund des Profils nur von wenigen Läufern aus der Region besucht, auch deswegen habe ich vor jeden Respekt der oben ankommt. Natürlich hatte ich vorher mit dem „Hattrick“ geliebäugelt aber mit Lothar Hörning (Team Kyffhäuser), Lars Beie (SV Kyffhäuser) sowie Thomas Drößler (LOK Potsdam) standen auch weitere Sieganwärter am Start. Die starke Konkurrenz aus Sondershausen ging gestern in Gotha zur Landesmeisterschaft an den Start. Ich begann das Rennen dieses Mal nicht ganz so schnell, wollte aber wenn möglich gleich am ersten Anstieg zum Panorama ein kleines Polster rausgelaufen haben. Unterwegs wurde ich von Steffen Böttcher betreut, er gab mir an einigen Schlüsselpositionen den Vorsprung auf die Verfolger durch und machte fleißig Bilder. Vielen Dank dafür Steffen. 2,5km vor dem Ziel hatte ich einen sicheren Vorsprung und konnte recht entspannt in den letzten harten Anstieg gehen und locker ins Ziel laufen. Die Endzeit war von allen drei Siegen die schlechteste aber in diesem Fall zählt das Ergebnis. Der SV Kyffhäuser hat den Wettkampf wie immer sehr gut organisiert und alles lief reibungslos ab. Leider fand auch in diesem Jahr zeitgleich der Vogelberglauf in Bleicherode statt welcher im Nordthüringer Volksbankcup gewertet wird. In Zukunft sollten sich die Veranstalter der beiden regionalen Cups besser abstimmen um sich am selben Tag nicht die Starter wegzunehmen und beide Starts ermöglichen. Schöne Grüße an alle…

2013-06-09-001

2013-06-09-002

2013-06-09-003

2013-06-09-004

2013-06-09-005

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.