Sieg und neue 10.000m PB bei den Bahnläufen in Bad Frankenhausen

Am Freitagabend fanden die Bahnläufe des Kyffhäuserberglaufvereins in Bad Frankenhausen statt. Aufgrund des Hygienekonzepts wurden alle Distanzen getrennt gestartet, somit fand der 10.000er in mehr oder weniger romantischer Kerzenscheinstimmung statt. Eigentlich aber auch mal nicht schlecht, so ein Bahnlauf bei Dunkelheit.

Obwohl mein Lauftraining, in Vorbereitung für den 70.3 Portugal (welcher ja nun abgesagt ist) in letzter Zeit eher auf längere Läufe sowie Koppeltraining ausgelegt war wollte ich versuchen an der bisherigen Bestmarke (34:14min.) zu rütteln. 03:23min. pro Kilometer waren nötig um 33:59min zu schaffen. Sollte eigtl. machbar sein. Da beim Bahnlauf oft überholt wird und man nicht die Ideallinie laufen kann, hab ich mich für dieses Unterfangen an der Garmin FR945 orientiert (*Werbung* Die bisher beste und genaueste Laufuhr die ich je hatte).

Die ersten Splits waren deutlich schneller, dann pendelte es sich so um die 03:25 ein. Am Ende konnte ich nochmal etwas forcieren und die Uhr stoppte die 10km bei 33:46 ein. Läuft!  (Specs > Strava) Ohne spezifische Bahnvorbereitung geht das voll klar und zeigt ein weiteres Mal, dass meine Trainingsplanung in die richtige Richtung geht. Auch wenn keine großen Wettkämpe in Sicht sind, kann ich mich anhand solcher Leistungen immer weiter motivieren noch besser zu werden. Glückwunsch auch an Benjamin Ott sowie Sebastian Hartmann für die starke Performance auf Platz zwei und drei und das sie sich trotz weiter Anreise nicht zu schade waren bei diesem kleinen Wettkampf zu starten.

In diesem Sinne ein weiterer großer Dank, an den Kyffhäuserberglaufverein, der hier in der Region alles versucht um die Volksläufe nicht aussterben zu lassen – DANKE, dass ihr uns die Möglichkeit auf Wettkämpfe gebt!


📱 Folgt mir auch auf Facebook
📸 Folgt mir auch auf Instagram
🎬 Folgt mir auch auf YouTube
👑 Folgt mir auch auf Strava


 

13 Kommentare

  1. Joachim Mülverstedt via Facebook

    Gratulation…!

  2. Michaela Reinhardt via Facebook

    Herzlichen Glückwunsch

  3. Silvio Freese via Facebook

    super….neue PB…..sah auch sehr dynamisch aus !!!……

  4. Marcus Conrad via Facebook

    Starke Zeit – Glückwunsch

  5. Daisy Schmidt via Facebook

    Herzlichen Glückwunsch

  6. Heinze Sven via Facebook

    Glückwunsch

  7. Schwarz Elly via Facebook

    Glückwunsch

  8. Diese Zeit passt aber nur, wenn du 25 Runden auf Bahn 3 gelaufen bist 😉
    25 Runden auf Bahn 2 wären übrigens ne 34:14 bei deiner Einlaufzeit von 34:53

    GPS auf der Tartanbahn ist auch mit der aktuellsten Technologie niemals genau.

    • Da gebe ich natürlich Recht! Ein offizieller Bahnrekord ist das nicht, ich hab aber auch geschrieben, dass es sich um den gemessenen Wert handelt. Die Distanzen/Aufzeichnungen der ersten drei Athleten waren übrigens fast 100% identisch. Das mit Bahn 3 versteh ich ich auch nicht, die Ideallinie auf der 400m Bahn befindet sich auf Bahn 1 mit genau 30cm im Abstand der Innenabgrenzung ;-)…

  9. https://www.laufen-in-koeln.de/lik4.php?aid=A-7048

    Gerade Kurve 1 Runde 25 Runden
    Bahn1 168,8m 231,221024m 400,021024m 10000,5256m
    Bahn2 168,8m 238,2581856m 407,0581856m 10176,45464m
    Bahn3 168,8m 245,7980016m 414,5980016m 10364,95004m

    Die Gerade spielt keine Rolle aber du müsstest 25 Runden oder 50 mal in der Kurve auf Bahn 3 gelaufen sein damit deine 33:xx plausibel wäre.

    • Achso, Sie meinen dass ich dafür immer auf Bahn 3 hätte laufen müssen. Das stimmt natürlich und ja, die vollen 25 Runden waren eben langsamer. Ich habe mich in der Tat an die GPS Zeit und die PB in der App bezogen (so wars aber auch geshrieben).

  10. Peter Hartung via Facebook

    Glückwunsch zum Sieg und zur super Zeit

  11. Schöner, letzter Satz: Danke für die Möglichkeit auf Wettkämpfe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.