Vierter Seriensieg beim Ranketriathlon & 60min-Marke geknackt!

Eine Woche vor meinem letzten Mitteldistanzrennen (ICAN Nordhausen) dieses Jahr wurde in Wiehe der traditionelle Ranketriathlon (400m Swim, 20km Bike, 5km Run) ausgetragen. Dieses Jahr wechselte die Organisation von Gründer Eckardt Müller zum Team-Q aus Reinsdorf. Nico Pflüger als Hauptverantwortlicher bereitete das Rennen akribisch vor und die Starter wurden nicht enttäuscht.

Als Sieger der letzten drei Jahre wollte ich auch in diesem Jahr dabei sein und nutzte das Rennen als letzten Test vor dem ICAN und als Abschluss der letzten vier intensiven Trainingswochen.

2014-08-17-001

Schwimmen verlief noch nicht ganz wie im Training aber trotzdem zufriedenstellend.

Beim Schwimmen zeigte sich heute erstmals ein kleiner positiver Trend, eine Minute schneller als letztes Jahr verließ ich als fünftschnellster das Becken, der Wechsel aufs Rad verlief (dank neuer Ausrüstung) sehr schnell.

2014-08-17-002

Der Wechsel aufs Rad ging heute sehr schnell.

Bereits in der ersten von fünf Runden (insgesamt 305Hm) konnte ich zu den ersten beiden Athleten aus Sangerhausen und Friedrichroda aufschließen und wusste das es vlt. wieder reichen könnte. An den fünf Anstiegen konnte ich gut Tempo machen und mir die Führung sichern.

2014-08-17-003

Bereits nach der ersten Radrunde konnte ich Plätze gutmachen.

Auch der Wechsel zum Laufen verlief sehr gut, mit ca. 30 Sekunden Vorsprung ging es auf die 5km Crossrunde und hier ließ ich nichts mehr anbrennen, nach 16:18min. stoppte die Uhr und ich hatte mit 59:58min erstmals die Stundenmarke auf einer Sprintdistanz geknackt. Zum Streckenrekord fehlte aber trotzdem noch eine Minute.

2014-08-17-004

Windschattenverbot?

Insgesamt bin ich mit dem Rennen sehr zufrieden, nicht nur wegen dem vierten Sieg, auch die schnellste Rad- und Laufzeit sprechen für sich. Aufgrund der nicht einfachen Radstrecke und dem brutalen Wind heute Morgen gibt mir dieser Sieg außerdem viel Selbstvertrauen für die letzten beiden Rennen diese Saison.

2014-08-17-005

Laufstart mit Gelpack auf der Brust 😉

2014-08-17-006

Das wars, die letzten 500m bis ins Ziel…

2014-08-17-007

…und die verdiente Cola nach dem Rennen!

2014-08-17-008

Eine schöne Trophäe gab es auch wieder.

5 Kommentare

  1. Trotz zermürbendem Wind beim Rad-Teil. Echt starker Wettkampf heute!

  2. Fand ich auch, die fünf Anstiege waren schon hart zu fahren bei dem Wind, glaube so windig war es beim RT noch nie :-)! Glückwunsch auch zu deinem Ergebnis!

  3. Das glaub ich auch^^.Danke! Auf dem Rad muss ich noch mehr machen, aber der Rest hat gepasst, vielleicht wird es mal Zeit für eine Rolle zum Trainieren. Wünsche dir viel Erfolg nächste Woche

  4. …oder ein MTB für den Herbst/Winter, bringt auch Saft in die Schenkel und ist ne schöne Abwechslung zum Straßenrad 😉

  5. Dann wähle ich eher als Student die günstigere Variante 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.