3. Platz beim Kyffhäuser-Staffel-Lauf und was sonst noch bei mir los ist…

Der letzte Eintrag auf meinem Blog ist vom 22.10.22, quasi genau heute vor drei Monaten. Passiert ist in diesen drei  Monaten allerdings sehr viel. Beim traditionellen Uderslebener-Waldlauf habe ich Anfang November auf der 16,4 km-Strecke gewonnen. Zum Jahresabschluss konnte ich mich beim Erfurter Silversterlauf mit der Thüringer Laufelite messen und wurde in einem sehr starken Feld guter zehnter.

10. Platz beim Erfurter Silvesterlauf

Die wohl größte Veränderung lag aber zweifelsohne im persönlichen Bereich. Nach 23 Jahren wechselte ich zum 1. Januar den Arbeitgeber. Diese Entscheidung fiel mir keinesfalls leicht. Jedoch liegt in jeder Veränderung auch immer eine Chance. Die letzten Wochen zeigten mir bereits, dass ich meine Entscheidung nicht bereue. Wer mich kennt der weiß, dass ich leidenschaftlich für etwas brenne, wenn ich von dem was ich tue überzeugt bin.

Trainingstechnisch drehte ich in den letzten Monaten an einigen Stellschrauben und werde auch da in Zukunft andere Wege gehen.

Dass sich ein paar kleine Änderungen durchaus positiv auswirken, habe ich bereits gestern beim Kyffhäuser-Staffellauf sehen können. Kurzfristig konnte ich meine Trainingsbuddies Jens, Oli und Stefan überzeugen, mit mir in einer Staffel anzutreten. Auf dem dritten Gesamtplatz von 36 Teams, lagen wir absolut im Soll. Das Wichtigste war jedoch, dass wir zusammen viel Spaß hatten.

Kurz vor dem Ziel beim Kyffhäuser-Staffellauf. [Foto: Karsten Täschner]

Ich persönlich erreichte hinter dem wohl besten Läufer Thüringens – Marcel Bräutigam – die zweitschnellste Etappenzeit. Marcel und ich waren die Einzigen, die auf den 7,5 km (250 Hm) unter 30 Minuten blieben. Da überwiegend reine „Läufer“ am Start waren, machte mich die zweitschnellste Zeit sehr stolz. Das zeigt mir, dass ich auf dem richtigen Weg bin.

3. Gesamtplatz beim Kyffhäuser-Staffellauf mit Stefan Bürge, Oliver Koch und Jens Karbaum (v.l.) [Foto: Michael Getschmann]

Auch wenn ich meinen Lebensmittelpunkt nach Erfurt verlagerte und nach vielen Jahren den Arbeitgeber gewechselte, fühle ich mich nach wie vor mit der Region verbunden und sehe sie immer noch als meine Heimat an. Deshalb ist es für mich selbstverständlich, wenn möglich, auch weiterhin an regionalen Events teilzunehmen. Ehrensache!

Für 2023 habe ich viele tolle Projekte geplant. Das Highlight im ersten Halbjahr ist die IRONMAN-Europameisterschaft am 4. Juni in Hamburg – ihr wisst schon: „Hamburg meine Perle“. Darauf freue ich mich sehr und die Vorbereitung dazu ist im vollen Gange.

Natürlich wird es noch weitere Highlights geben. Lasst euch überraschen…

Wenn auch etwas verspätet, wünsche ich euch für das neue Jahr nur das Beste, vor allem Gesundheit!


📱 Folgt mir auch auf Facebook
📸 Folgt mir auch auf Instagram
🎬 Folgt mir auch auf YouTube
👑 Folgt mir auch auf Strava


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert