Altersklassensieg und Total Platz 10 beim Leipzig-Triathlon

Nach den letzten beiden harten Wochen in der Regionalliga wo ich auf der Olympischen Distanz noch deutlich Lehrgeld zahlen musste hatte ich mir zwei Wochen vor der IM70.3 Europameisterschaft in Wiesbaden noch einen Sprinttriathlon ausgesucht. Mit insgesamt 1300 Startern und 418 auf der Sprintdistanz zählt der LVB-Leipzig Triathlon zu den größten in der Region. Heute fand die 30. Auflage dieses Rennes statt. Ein konkrete Zielstellung hatte ich nicht, ich wollte mich aber im vorderen Feld platzieren und mit der Top 10 hatte ich insgeheim gerechnet. Geschwommen wurden 550m im Kulkwitzer See, die Wasserqualität war sehr gut und ich komme nun endlich auch beim Schwimmen etwas besser klar. Die Zeit (12:07 min.) war zwar immer noch unbefriedigend aber ich merke, dass ich gleichmäßiger und vor allem mit guter Übersicht durchschwimmen kann, alles andere muss ich im Winter weiter ausbauen. Der Wechsel aufs Rad verlief zügig und der flache Rundkurs machte richtig Laune. Mein Ziel, die 20km in unter 30 Minuten zu schaffen hatte ich geschafft, die Strecke war aber knapp 2km länger was eine Netto-Radzeit von 33:19min. bei einem 40km/h Schnitt bedeutete. Damit war ich sehr zufrieden und die letzten Wochen intensives Radtraining hatten sich ausgezahlt. Beim Wechsel zum Laufen standen nur wenige Räder im Wechselgarten, ich wusste das ich gut dabei bin und das vlt. was geht. Die 5km-Laufrunde war nicht sehr anspruchsvoll aber dafür bei knapp 35C sehr heiß. Ab Kilometer drei gab es leider keinen weiteren Verpflegungspunkt mit Schwämmen und Wasser, da hätte ich in dieser Gluthitze noch etwas gebraucht um eine 17.xx-Zeit zu schaffen, so wurde es eine solide 18:04 und beim Einlauf in den sehr gut gefüllten Zielbereich wusste ich das ich die Top 10 geschafft habe. In meiner Altersklasse M30 hat es außerdem für den Altersklassensieg gereicht. Die Abstände zur Top 5 waren nur 1-2 Minuten, was ich bei einer besseren Schwimmzeit vlt. auch hätte schaffen können. Insgesamt bin ich mit diesem Ergebnis und den Splits aber sehr zufrieden, nun geht’s in die letzte intensive Trainingswoche vor dem IronMan am 11. August. Die Stimmung an der Strecke war super und die Organisation lies bis auf die fehlende Verpflegungsstation auf der Laufstrecke keine Wünsche offen. Mein Trainingspartner Christian Klöppel vom Schweizer Falcoon-Sports-Team belegte in diesem Rennen einen hervorragenden 19. Platz Total und den 4. Platz in der AK M30. Ein Dankeschön gilt außerdem dem Thüringer-Hof (Herr Dittmann) in Bad Frankenhausen der Christian und mir den Bus für die Fahrt nach Leipzig zur Verfügung stellte.

>> Ergebnisse 30. LVB-Leipzig Triathlon (Sprint)

2013-07-28-001Ankunft in Leipzig mit Christian Klöppel von Falcoon-Sports.

2013-07-28-002Vorbereitung auf das Rennen.

2013-07-28-003Sprintwelle beim Schwimmen.

2013-07-28-004Wasserausstieg.

2013-07-28-005Zieleinlauf.

2013-07-28-006Der verdiente Lohn ;-).

2013-07-28-007Christian und ich.

2013-07-28-008

Siegerehrung Top 10.

 2013-07-28-009Ich, Maik Petzold und Christian.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.