Durchwachsenes Wettkampfwochenende

2013-12-14-001

Gestern stand also unser langersehntes Finale in der Ringer-Regionalliga um den Aufstieg in die zweite Bundesliga an. Zuerst mussten wir die lange Reise ins Erzgebirge zum RSK Gelenau antreten. Das wir in diesem Duell nicht wie bisher deutlicher Favorit sind, war klar aber was uns dann in Gelenau erwartete war so nicht geplant. Vor ca. 90 mitgereisten Arterner Fans wollten wir das Ergebnis offen gestallten um nächste Woche im Rückkampf in Artern den Titel der Regionalliga holen zu können. Gestern Abend lief es dann einfach nicht rund, ich musste mich Daniel Franke in der zweiten Runde technisch geschlagen geben und musste meine zweite Saisonniederlage hinnehmen. Insgesamt ging das erste Finale mit 21:14 deutlich an Gelenau und wir müssen nun versuchen sieben Punkte aufzuholen. Schwer aber nicht unmöglich. Im Freistil hoffe ich dann auch wieder auf ein besseres Ergebnis gegen Daniel Franke. Ich möchte mich hiermit auch bei allen Fans bedanken, die den Weg ins Erzgebirge aufgenommen und uns lautstark unterstützt haben.

Nach einer sehr kurzen Nacht stand dann heute Morgen der letzte Wertungslauf im Kyffhäuserlaufcup beim Rabenswaldlauf in Wiehe an. In der AK war mein Gesamtsieg  2013 bereits klar, hier ging es für mich aber noch um den dritten Platz unter allen teilnehmenden Athleten in allen AKs. Dazu musste ich allerdings nur auf der 11,8km Strecke finishen und die Streckenpunkte kassieren. Direkt nach dem Start lief es genau wie in Udersleben auf einen Zweikampf mit Michael Müller hinaus. Die ersten 5km gings nur nach oben, hier hatte ich den Sondershäuser erneut in Sichtweite, bergab ging es dann deutlich schneller und Müller baute seinen Vorsprung aus. Am Ende reichte es wieder „nur“ zum zweiten Gesamtrang aber meine avisierte Zielzeit konnte ich knapp erreichen und die Punkte zum Bronzerang unter allen Teilnehmern in 2013 sichern. Mein Trainingskammerrat Nico Pflüger kam auf den dritten Gesamtrang ein und wurde im Cup Gesamtzweiter! Nach dem Finale in der kommenden Woche werde ich erstmal Urlaub machen und erst Ende Januar wieder ins Training einsteigen. Zum Jahreswechsel werde ich hier das Wettkampfjahr nochmal Revue passieren lassen und einen kleinen Ausblick auf 2014 geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.