Erster Härtetest im neuen Team – Trispeed-Triathlon in Harsewinkel

2000m Swim: 36:27min. | 80km Bike: 2:04h | 20km Run: 1:26h
Rank: 5 | Overall Rank: 13 | Participants: 117

Am Sonntag stand für mich beim Trispeed-Triathlon in Harsewinkel (NRW) die zweite Mitteldistanz (2000/80/20) in diesem Jahr auf dem Programm. Bereits am Samstag reiste ich mit einigen Athleten aus meinem neuen Team, dem ORTHIM-Triathlon-Team nach Harsewinkel. Der Kern des Teams besteht aus der durchaus erfolgreichen Nordhäuser-Triathlon-Riege um Teamchef Ulrich Konschak, der mich Anfang des Jahres fragte ob ich mitmachen würde. Da ich im Ausdauerbereich bereits einige Jahre mit den Nordhäusern verbunden bin, zögerte ich natürlich nicht und freue mich nun auf die neuen Aufgaben in und mit dem Team.

Teamsponsor ist die Firma Orthim aus Herzebrock-Clarholz, welche sich den Schwerpunkt auf dem homöopathischen Fachgebiet Biochemie nach Dr. Schüßler gesetzt hat. Orthim unterstützt das Team unter anderem natürlich mit ihren Produkten welche ich selbst seit letztem Jahr benutze um Vital und Leistungsfähig zu sein. Hiermit bedanke ich mich schon mal bei Orthim und natürlich unserem Uli für das Vertrauen, ich werde versuchen so viel es geht bei meinen Wettkämpfen (egal auf welcher Ebene) zurückzugeben.

2016-06-07-001

2016-06-07-002

2016-06-07-003

Der Wettkampf in Harsewinkel sollte dann eine weitere Standortbestimmung in meiner Vorbereitung auf die Mitteldistanz-WM im September sein. Geschwommen wurde im Freibad auf 50m-Bahnen, die 2000m hatte ich in 36:27min. absolviert, dass ist noch nicht das wo ich hinwill aber unzufrieden kann ich damit auch nicht sein. Der 80km-lange Radkurs musste in vier Runden gefahren werden, alles flach aber mit vielen Abbiegungen und aufkommenden Wind auch kein Selbstläufer. Ich konnte sehr gut Tempo machen und fand schnell meinen Rhythmus, Hauptaugenmerk sollte hier auf einer neuen Ernährungsstrategie liegen, was an sich auch gut geklappt hat.

2016-06-07-004

Nach 2:04h konnte ich auf die Laufstrecke wechseln welche aus einem 5km-Kurs bestand der viermal gelaufen werden musste. Leider kann ich bei der Mitteldistanz immer noch nicht annähernd an meine Solo-Laufleistungen anknüpfen, daran muss ich wohl weiterhin verstärkt arbeiten. Trotz Hitze lief es doch nicht so schlecht und ich konnte die 20km nach 1:26h beenden. Die Endzeit mit 04:10:23h brachte mir einen akzeptablen 13. Gesamtplatz (5. AK) und eine neue MD-Bestzeit, wobei der Radkurs 10km kürzer war als normal.

2016-06-07-005

2016-06-07-006

2016-06-07-007

Meine Teamkollegen ließen es ebenso krachen, Dennis Morgenstern wurde auf der Mitteldistanz neunter, Sören Lontke sicherte sich auf der olympischen einen starken zweiten Platz und Ulrich Konschak belegte auf gleicher Distanz den vierten Platz.

Wer sich über die Produkte von ORTHIM informieren möchte, sollte unbedingt auf der Homepage vorbeischauen.

2016-06-07-008

2016-06-07-009

Ein Kommentar

  1. Congrats Stephan Knopf!! You’re a master!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.