Niederlage im letzten Staffelkampf gegen den MSV90 🤼‍♂️

Am Samstag kämpften wir in der Unstruthalle gegen den Magdeburger SV. Der MSV musste gewinnen um den Staffelsieg und dem damit verbundenen Finaleinzug in der Landesliga Sachsen-Anhalt zu sichern. Für uns stand der dritte Platz bereits vor diesem Duell fest. Trotzdem wollten wir nochmal alles geben und uns für die Niederlage in Magdeburg revanchieren.

[Foto: Manja Braunsdorf]

Ich hatte es im 66kg-Limit mit Juri Baron zu tun. Juri zählte jahrelang zur deutschen Spitze und konnte bisher alle Kämpfe mit der Maximalpunktzahl beenden. Ich wurde von unserem Trainerduo defensiv eingestellt und sollte dann im zweiten Durchgang meine Kondition ausspielen. Es entwickelte sich ein spannendes Duell in dem Juri zur Pause 3:0 führte. Ich gab weiter Gas und hoffte auf eine Passivität um im Bodenkampf eine Chance zu bekommen. Der Pfiff blieb aber aus. Teils übermütig und unnötig gab ich einige Wertungen übers „Rausschieben“ ab und bis auf eine (mMn) klare Fehlentscheidung/Verwarnung im Bodenkampf ging der 8:0 Punktsieg für Juri in Ordnung.

[Foto: Manja Braunsdorf]

Am Ende mussten wir uns in einem umkämpften Duell 12:15 geschlagen geben. Glückwunsch an den MSV90 Ringen zum Staffelsieg und viel Erfolg gegen die KG Salzgitter/Nienburg Team 2018 im Finale.Wir haben es jetzt im Kampf um Platz fünf mit dem RV Hannover zu tun. Kommenden Samstag treten wir auswärts an und am 15. dann in der Unstruthalle. Für mich bedeutet das jetzt nochmal maximal 12 Minuten Kampfzeit genießen bevor sich das Kapitel Ringen für mich schließt – VOLLGAS … 💚💛

[Foto: Manja Braunsdorf]

4 Kommentare

  1. Bettina Heideck via Facebook

    Viel Erfolg weiterhin.

  2. Schwarz Elly via Facebook

    Wünsche dir einen guten Abschluss als Ringer

  3. Tobias Boeck via Facebook

    Du diskutierst nicht im Fallen oder?!?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.