🔥 Schnellster Laufsplit! 3. Platz beim Sprint in Ferropolis 🥉

Zieleinlauf beim neuseenMAN in Ferropolis – 3. Gesamt beim Sprint

Am Samstag ging es nach der Mitteldistanz vor zwei Wochen in Barcelona für mich zurück auf die Sprintdistanz. Da das komplette Frühjahrstraining eher auf Mitteldistanz ausgelegt war, sollte der neuseenMAN in Ferropolis, der Stadt aus Eisen ein erster Reiz für Hamburg darstellen. Beim Sprint über 750m Schwimmen, 20km Radfahren und 5km Laufen gibt’s nur eins – BALLERN. Renntaktik oder Einteilung spielen hier keine Rolle. Vorgenommen hatte ich mir maximal 01:05h, dass hätte im letzten Jahr für Top-3 gereicht.

11. nach dem Schwimmen beim neuseenMAN in Ferropolis.

Beim Schwimmen entschied ich mich erst 15 Minuten vor Rennbeginn mit dem Neo zu schwimmen, aufgrund der Wassertemperatur und natürlich auch dem Auftriebsvorteil sollte das die richtige Entscheidung gewesen sein. Nach genau 14 Minuten war‘s dann auch erledigt. Hier hätte ich mit 13 Minuten gerechnet aber laut meiner Uhr waren es auch etwas mehr als 800m, dann relativiert sich das wieder ein wenig. Auf Position elf auf’s Rad gewechselt hatte ich immerhin eine gute Ausgangssituation für den Rest.

20km-Radsplit beim neuseenMAN in Ferropolis.

Kurz vor dem zweiten Wechsel beim neuseenMAN in Ferropolis

Jetzt sollte ein wirklich gutes Radfahren gelingen, nach dem Motto alles oder nichts fuhr ich los und konnte mich bis zum Wendepunkt bereits auf den fünften Platz vorfahren. Der zweite Abschnitt war dann deutlich windiger aber ich konnte die Leistung weiterhin konstant halten. Nach 28 Minuten (40km/h/259W) war ich wieder in der Wechselzone. Der Wechsel zum Laufen war in wenigen Sekunden erledigt und die Jagd auf die Top-3 eröffnet. Die ersten beiden waren weit weg, drei und vier sah ich direkt vor mir.

5. nach dem Radfahren – jetzt BALLERN und Top-3 holen !

5km Sprint beim neuseenMAN in Ferropolis

Bereits nach dem ersten Kilometer mit 3:32min/km konnte ich die beiden vor mir stellen. Jetzt weiter Vollgas und es müsste passen. Die Splits pendelten sich trotz tropischer Temperaturen dann knapp unter 3:40 ein und ich merkte, dass es reichen würde. Mit dem schnellsten Laufsplit (18:17 Minuten) lief ich dann unter großen Beifall ins Ziel. Mit der Endzeit von 01:03:38 und dem dritten Platz kann ich absolut zufrieden sein.

In den kommenden Wochen werde ich nochmal spezifisch an der Geschwindigkeit arbeiten um in Hamburg noch einen draufsetzen zu können.

Podium beim beim neuseenMAN in Ferropolis.


📱 Folgt mir auch auf Facebook
📸 Folgt mir auch auf Instagram
🎬 Folgt mir auch auf YouTube
👑 Folgt mir auch auf Strava


 

10 Kommentare

  1. uwe_wittig_ via Instagram

    Glückwunsch Stephan.

  2. j.karbm via Instagram

    Glückwunsch!

  3. Patrick Ortmann via Facebook

    Glückwunsch mein Jung, du Teufelskerl

  4. Silke Buschor Breuss via Facebook

    Tolle Leistung Glückwunsch

  5. passat15 via Instagram

    Gratuliere

  6. Schwarz Elly via Facebook

    Eine tolle Leistung Glückwunsch! !!

  7. Mike Koch via Facebook

    Ganz starke Leistung Glückwunsch

  8. Mirko Knopf via Facebook

    Glückwunsch

  9. Karsten Knape via Facebook

    Herzlichen Glückwunsch top Leistung

  10. Pingback:🎉 Happy New Year – stknopf.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.