Sieg in Udersleben und Rückblick der letzten Wochen

Ja, es gibt mich noch! Nach der 70.3-WM im September in Australien hielt sich meine Berichterstattung in Grenzen, passiert ist trotzdem einiges. Hauptaugenmerk lag nach Australien natürlich auf dem AC Germania Artern, wo eine weitere Saison in der 2. Bundesliga anstand. Dementsprechend legte ich im Training den Fokus auf das Mattentraining. Nach einem kampflosen Einsatz im Oberligateam gegen Merseburg durfte ich in der 2. Bundesliga gegen Rotation Greiz antreten. Gegen den bis dahin ungeschlagenen Abdul Galamtov (RUS) gelang mir ein Punktsieg und damit ein perfekter Einstand in die Bundesligasaison.

2016-11-06-002

2. Bundesliga gegen Abdul Galamtov (RSV Greiz).

2016-11-06-003

2. Bundesliga gegen Abdul Galamtov (RSV Greiz).

Die folgenden Duelle gegen Ion Lefter (MOL), Raul Donu (RUM), Joszef Molnar (HUN) und gestern gegen Emanuel Krause (GER) gingen technisch verloren. In allen Duellen konnte ich im Bodenkampf gut mithalten, wurde aber im Stand ausgepunktet. Trotzdem freue ich mich, dass der Trainer hinter mir steht und mir weitere Einsätze in der Bundesliga ermöglicht.

2016-11-06-004

Sieg beim Nordhäuser Citylauf über 6,6km.

Bei den beiden Laufcups ging es in die Endphase, trotz wenig Ausdauerspezifischen Training konnte ich alle Rennen (Nordhausen, Bad Frankenhausen, Artern, Sondershausen, Udersleben) der zweiten Jahreshälfte gewinnen. Besonders der Sieg heute in Udersleben hat mich sehr gefreut. Nach dem Kampf gestern in Aue und einem kleinen Abstecher nach Leipzig war die Nacht nicht sehr lang und die aktuelle Laufform konnte ich auch nicht wirklich einschätzen.

Von Beginn an bestimmte ich das Tempo und konnte den Eriträer Measho Gebremeskel am langen Anstieg zum Rathsfeld abschütteln und das anspruchsvolle 16km-Rennen nach etwas mehr als einer Stunde gewinnen.

2016-11-06-001

Podium beim Uderslebener Waldlauf (16km).

7 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.