Unglückliches Rennen in Halle

Der 13. Platz gestern beim Gisa-Duathlon in Halle war nicht das, was ich mir vorgestellt hatte. Die Form hat gepasst und Top 6 wäre durchaus realistisch gewesen.

Auf den ersten fünf Kilometern konnte ich mit 17:41min. eine solide Leistung abrufen und als achter aufs Rad wechseln. Hier konnte ich schnell auf die zweite Gruppe aufschließen und merkte aber bereits auf der ersten von vier Runden, dass irgendwas nicht stimmt. Das Vorderrad hatte einen schleichenden Platten 😨. Ich hielt zweimal kurz an um zu schauen ob es evtl. am offenen Ventil lag. Ich hätte bei dieser kurzen Strecke allerdings sowieso nichts für eine Panne mitgehabt 🤷‍♂️.

Kurzzeitig überlegte ich aufzuhören, aber ich entschloss mich so lange weiterzufahren bis keine Luft mehr drauf ist. In der Abfahrt sowie in den Kurven musste ich ordentlich rausnehmen und die letzte Runde fuhr ich fast nur auf dem Oberlenker. Nach und nach musste ich viele Athleten ziehen lassen und ich hatte nur noch das Finish im Kopf.

In die abschließenden drei Kilometer ging ich etwa vom 20. Platz. Hier konnte ich nochmal ein paar Plätze gutmachen und lief schließlich als 13. ins Ziel.

Insgesamt ärgerlich, aber gegen einen technischen Defekt kann man nicht wirklich viel machen. Das nächste Rennen kommt bestimmt…

Abschließend möchte ich nicht versäumen, dem SV Halle / Triathlon für diesen tollen Wettkampf zu loben. Die Strecke hat mir insgesamt sehr gut gefallen und es hat großen Spaß gemacht.


📱 Folgt mir auch auf Facebook
📸 Folgt mir auch auf Instagram
🎬 Folgt mir auch auf YouTube
👑 Folgt mir auch auf Strava


 

7 Kommentare

  1. Sebastian Dülfer via Facebook

    Das ist ja super ärgerlich. Aber trotzdem gut gefighted! Kommen spezielle Pannenschutzreifen aus gewichtsgründen nicht in Frage?

    • Marcus Conrad via Facebook

      Sebastian Dülfer sieht nach nem GP5000 aus, der hat einen vernünftigen Pannenschutz. Der Rest ist dann Schicksal. Ich fahre den auch

    • Sebastian der benutzte Reifen ist prinzipiell schon eine gute Wahl, wenn es um Pannenschutz geht. Restrisiko bleibt natürlich trotzdem immer ‍♂️. Bei längeren Distanzen hab ich ja auch einen Pannenset dabei aber beim Sprint kannst dann eigtl gleich aufhören.

  2. Marcus Conrad via Facebook

    Sportsgeist bewiesen und gefinisht! Schön, dass man sich mal im reallife getroffen hat

  3. Dennis Morgenstern via Facebook

    Glückwunsch. Jena wäre die nächste Gelegenheit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.