🏆 Siebter Streich am Kulpenberg

Nach zwei Jahren Abstinenz hab ich heute mal wieder beim Kulpenberglauf in Bad Frankenhausen/Kyffhäuser gemeldet. Das sich an diesen „Brocken“ mit etwas über neun Kilometer und knapp 400Hm nur ganz wenige ran trauen sah man erneut an der Startlinie.

Die harte Konkurrenz aus der Region blieb wieder mal aus oder startete beim gleichzeitig stattfindenden Waldlauf in Bleicherode. Mir war‘s egal, mit sechs Siegen in Folge (2011-2016) kann man mir schon eine Affinität zu dieser Quälerei zusprechen und genau das war es dann auch wieder.

Als Wochenabschluss lies sich dieser Lauf in Verbindung mit 60 Radkilometern dann auch sehr gut in den Sonntag integrieren und Wettkampfhärte ist eben Wettkampfhärte .

Gleich zu Beginn setzte ich mich ab und lief mein eigenes Rennen gegen die Uhr. An den wirklich brutalen Anstiegen lief ich kontrolliert und auf dem Stück „Waldautobahn“ konnte ich schön ballern.

Nach 41 Minuten war‘s dann auch schon vorbei und der tolle Blick auf den Fernsehturm entschädigte für die Tortur. Respekt an alle die sich das heute wieder angetan haben , mir hat’s ne Menge Spaß gemacht und ich werde mir auch in Zukunft nicht zu schade sein REGIONAL zu starten !


📱 Folgt mir auch auf Facebook
📸 Folgt mir auch auf Instagram
🎬 Folgt mir auch auf YouTube
👑 Folgt mir auch auf Strava


 

7 Kommentare

  1. Karsten Knape via Facebook

    Glückwunsch

  2. Glückwunsch zum Sieg und Respekt, dieser Lauf ist wirklich unangenehm

  3. Schwarz Elly via Facebook

    Glückwunsch und es ist wirklich prima und anerkennungswert das Du weiter bei regionalen Wettkämpfen Dabeisein willst

  4. orthim - Gesundheit im Gleichgewicht via Facebook

    Glückwunsch

  5. Silvio Freese via Facebook

    Super und Glückwunsch !!!!

  6. Pingback:Einblick in einen Trainingstag – „Triple-Run-Day“ – stknopf.com

  7. Pingback:Acht Gesamtsiege aus elf Rennen reichen nicht zum Cupgewinn – stknopf.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.