Deja-vu beim Possenlauf – 2. Platz wie letztes Jahr

War es im letzten Jahr noch der überragende Marathonläufer Christian König, musste ich mich beim heutigen Possenlauf einen sehr gut aufgelegten Robin Schade (SV Sömmerda) geschlagen geben. Doch von vorn…

2014-03-15-001Der Possenlauf in Sondershausen zählt zu den größten regionalen Laufveranstaltungen und ist Wertungslauf vom Thüringer Klassiker-Cup, Kyffhäuserlaufcup sowie dem Volksbanklaufcup. Genau wie im letzten Jahr entschied ich mich für die Teilnehmerstärkste (244 Starter) 8km Strecke wo erneut einige starke Athleten gemeldet hatten. Vorjahressieger Christian König hatte nicht gemeldet, so spekulierte ich vorab ein wenig mit dem Gesamtsieg.

2014-03-15-003Das Rennen begann sehr schnell und es bildete sich sofort eine Spitzengruppe mit Robin Schade (SV Sömmerda), Daniel Hirt (SV Sömmerda), Ingo Thurm (SC Impuls Erfurt), Daniel Leese (LAC Erfurt) und mir. Robin drückte mächtig auf den „Gashahn“ und setzte sich direkt um einige Meter ab. Die ersten fünf Kilometer verliefen jeweils deutlich unter 3:30min/km, am Anstieg wurde es etwas langsamer und ich konnte den Zweiten Platz behaupten und leicht ausbauen. Der Abstand zum Führenden blieb leider gleich, damit hatte ich genau wie im letzten Jahr den zweiten Platz belegt. Die Verfolger Daniel Hirt sowie Ingo Thurm hatten jeweils nur 10 Sekunden Rückstand.

2014-03-15-004Mit der Zeit bin ich sehr zufrieden, natürlich hätte ich gern gewonnen aber das hat der Rennverlauf heute einfach nicht hergegeben. Bis zum nächsten großen Rennen in vier Wochen am Kyffhäuser muss ich außerdem noch ein wenig abspecken um am Berg noch schneller zu sein.

Mein Teamkollege Dennis Morgenstern startete auf der anspruchsvollen 20km-Strecke und kam gemeinsam mit Christian Klöppel auf einen starken 10. Gesamtrang ein. Ein Dank gilt außerdem Karsten Täschner, er betreute mich und Christian an der Strecke und fotografierte während des Rennens.

2014-03-15-005

3 Kommentare

  1. Gefällt mir nicht…ist aber ein Wettkampf und wenn einer besser ist,ist er auch nun mal besser! Niederlagen machen einen wieder stärker 🙂

  2. Abspecken? Dann lieber doch keine schoki!?

  3. …doch unbedingt – für danach 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.