Gesamtsieg beim 30. Vogelsberglauf in Bleicherode !

Hätte mir jmd. am Freitag nach der Oberschenkelverletzung beim Trainingslager gesagt, dass ich am Sonntag den Vogelsberglauf gewinne, den hätte ich für verrückt erklärt. Nach der sehr guten Pflege “meiner” Krankenschwester stand ich dann aber heute Morgen doch an der Startlinie. Nach kurzem Überlegen welche Distanz ich laufen sollte (5/10km) hab ich mich für den 10km Hauptlauf entschieden, welchen ich letzte Saison als zweiter finishen konnte. Vorjahressieger Ingo Furchner (SV Glück Auf Sondershausen) war nicht am Start, damit war die Favoritenrolle vorab schon klar.

Pünktlich 10.10 Uhr fiel der Startschuss auf der gut profilierten aber hervorragend zu laufenden Strecke. Die ersten 2,5km ging es von 340m auf 470m rauf, wie immer hielt ich gleich ab Start das Tempo hoch, hier mussten schon einige Verfolger abreisen lassen. An der ersten Verpflegungstelle hatte ich gute 50m Vorsprung und dann ging es sehr lange ohne größere Steigungen weiter, auf einigen Beragabpassagen machte ich richtig Tempo und konnte mich entscheidend absetzen. Die letzten 2km waren dann nochmal etwas härter, hier gab es nochmal einige kleine aber sehr steile Hügel zu bezwingen. Der Vorsprung war dort aber bereits so hoch, dass ich mir sogar erlauben konnte etwas Tempo rauszunehmen, was mir aber letztendlich den Streckenrekord gekostet hat. Nach 36,52min. passierte ich unter großen Beifall die Ziellinie. Schön, dass es doch so viele Laufbegeisterte Zuschauer gibt :-).

Mit diesem Sieg hab ich die alleinige Führung im bisher heiß umkämpften Volksbanklaufcup in der Hauptaltersklasse “Männer” übernommen, somit stehen die Chancen auf den Gesamtsieg vor den letzten beiden Rennen recht gut. Nächste Woche geht es dann im Kyffhäuserlaufcup mit dem Kulpenberglauf in Bad Frankenhausen (Vorjahr Platz 2 Total) weiter.

Siegerehrung beim 30. Vogelberglauf in Bleicherode

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.