Laufsaison mit einem dritten Platz beim Rabenswaldlauf beendet

Am Sonntagmorgen endete für mich eine erfolgreiche Wettkampfsaison 2012 beim anspruchsvollen Rabenswaldlauf (11,8km) in Wiehe. Nachdem ich am Vorabend noch in der Regionalliga gegen Tabellenführer und Aufsteiger RV Lübtheen auf der Ringermatte gestanden hatte (3:0 Punktsieg) und anschließender Saisonabschlussfeier bis in die Nacht, wusste ich noch nicht ganz wie meine Form sein würde.

Beim Warmlaufen setzte ich noch auf die schnellen Straßenwettkampfschuhe, da es aber kurz vor dem Start angefangen hat zu schneien entschied ich mich doch die schwereren aber dafür wasserdichten Trailschuhe anzuziehen. Vorab, es war die richtige Entscheidung. Das Profil der Strecke ist eindeutig, knapp 5km Bergauf, 3km flacher Kammweg und blitzschnelle Bergabpassage. Zu Beginn setzte sich der eigtl. zurückgetretene Michael Müller (SV GA Sondershausen) entscheidend ab und siegte letztendlich auch in Rekordzeit. Glückwunsch und Respekt vor der Leistung aber der Artikel in der Presse vor einigen Wochen hat damit für mich einen bitteren Beigeschmack.

Am Anstieg schloss mein neuer Vereinskamerad (ab 01.01.) Peter Seidel vom SV Nordhausen auf und wir machten zusammen Tempo, 3km vor dem Ziel wurden wir vom Sondershäuser Ingo Furchner gestellt. Peter musste dann abreißen lassen, ich versuchte das hohe Tempo mitzugehen, was mir auch bis einige hundert Meter vor dem Ziel gelang. Im Zielsprint hatte ich aber nichts mehr entgegenzusetzen und musste mich nach dem zweiten Platz im Vorjahr nun mit dem dritten Platz zufrieden geben. Zufrieden war ich trotzdem, bei diesen Bedingungen war meine Zielzeit absolut in Ordnung. Nun habe ich bis Weihnachten Trainingsfrei und kann etwas entspannen ;-). Eine abschließende Auswertung und ein Jahresrückblick folgt. Schöne Grüße an alle…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.