Lehrstunde beim Regionalligarennen in Havelberg

Am Samstag stand mein erster Auftritt in der Triathlon-Regionalliga 2015 für das Nordhäuser Orthim-Triathlon-Team auf dem Programm. Nachdem ich bereits 2013 und 14 in Havelberg (Olympische Distanz, 1500m, 44km, 10km) im Kader stand, wusste ich was Streckentechnisch auf mich zukommt. Das das Niveau im Vergleich zum Vorjahr nochmal etwas gestiegen ist, konnte ich bereits letzte Woche in Grimma beobachten, deshalb wollte ich trotz intensiver Trainingswoche versuchen alles abzurufen und dem Team so gut es geht zu helfen.

2015-07-19-001

Beim Schwimmen machte ich mir keine falschen Hoffnungen und rechnete vorher schon mit dem schlimmsten, ohne Neo versuchte ich trotzdem meinen Stil zu schwimmen und mich nicht auf die anderen zu konzentrieren. Mit der letzten Gruppe verließ ich als letzter (!) das Wasser, beim Blick auf die Uhr sah ich aber, dass ich mit 25:56min. für meine Verhältnisse gar nicht so schlecht auf den 1500m unterwegs war.

2015-07-19-002

Auf dem Rad ist es trotz schnellem Wechsel in dieser Liga sehr schwer für mich aufzuholen, schließlich wissen die Athleten alle was sie machen. Deshalb konnte ich beim 44km Radsplit in 1:09:15h auch lediglich vier Plätze gutmachen.

Beim Laufen wollte ich wegen der Platzziffern nochmal Gas geben und versuchen einige Athleten zu stellen, das gelang mir auch recht ordentlich. Mit 3:50min/km-Schnitt lief ich auf dem anspruchsvollen aber sehr schönen 10km-Kurs nochmal auf einige auf und konnte das Rennen als 39. beenden.

Mit der Endzeit von 2:16h bin ich sehr zufrieden, vor allem da es statt wie üblich 40km Radsplit 44km waren. In der Teamwertung konnten wir den 6. Gesamtrang erkämpfen.

2015-07-19-003

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.