Letzter Regionalligawettkampf als Mannschaftsrennen

Der vierte und damit letzte Triathlonwettkampf in der starken Regionalliga-Ost fand in Jena statt und wurde als Mannschaftsrennen ausgetragen. Dieses Format stellte für mich absolutes Neuland dar. Als erstes mussten vier Mal 500m in der Saale geschwommen werden, dabei wurde nach jeder Runde gewechselt. Ich war als schlechtester Schwimmer im Team an dritter Position 2013-08-25-001gesetzt, die ersten beiden (Hans Zwirnmann und Sören Lontke) sollten schon ein leichtes Polster aufbauen und Kapitän Peter Seidel als Schlussschwimmer wieder ausgleichen. Ich fand einen guten Rhythmus und fühlte mich nicht unwohl im Wasser, 250m mussten gegen die Strömung geschwommen werden. Anschließend ging es nicht aufs Rad sondern direkt auf die 10km lange Laufrunde. Hier mussten alle vier Athleten zusammen laufen und das Tempo so anpassen, dass alle gemeinsam auf das Rad wechseln konnten und natürlich auch noch „2013-08-25-002Körner“ für die 40km Mannschaftszeitfahren haben. Die Wechsel verliefen optimal und auf dem Rad ging es dann auf einem windanfälligen Rundkurs mit über 40km/h zur Sache. Ab 30km wurde das Tempo dann nochmal verschärft und ich musste abreißen lassen. Für die Wertung werden aber sowieso nur drei Fahrer benötigt, also fuhr ich zur Sicherheit die 40km noch etwas langsamer zu Ende. Am Ende hat es für unser Team in diesem Mannschaftsrennen mit 02:07h auf den elften Platz von den 18 Regionalligateams gereicht. 2013-08-25-003Die Saison haben wir auf dem neunten Gesamtrang abgeschlossen, was für die erste Regionalligasaison schon ein gutes Ergebnis ist. Mir haben die Rennen in der Liga viel Spaß gemacht aber auch deutlich gezeigt woran ich in den Wintermonaten arbeiten muss. In den kommenden Wochen werde ich mich nun wieder mehr auf das Ringen konzentrieren und versuchen mit dem AC Germania eine Top-3 Platzierung in der Regionalliga zu erreichen. Außerdem stehen bis Dezember noch einige Läufe im Kyffhäuserlaufcup sowie im Volksbankcup an.

2013-08-25-004

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.