…sechster tag auf malle…

heute ging es wieder ins gebirge, nach dem frühstück starteten wir bei leicht bewölkten himmel aber mächtigen gegenwind (wenigstens regnete es heute nicht) in richtung caimari, dort ging es den für radsportler sehr beliebten anstieg zum 747m hohen calobra pass…

die temperaturen sanken zwischenzeitlichen auf kühle 5°, darauf waren wir aber heute vorbereitet und konnten ordentlich verpackt den sehr schönen anstieg genießen…auf den oberen gipfeln lag auch noch schnee…ganz oben angekommen, ging es auf der anderen seite wieder direkt hinunter nach sa calobra, was wieder auf meerestiefe liegt :-)…

nach einem kaffee ging es dann natürlich den selben weg wieder nach oben, der 9km lange anstieg von 0 auf 747m hatte es dann in sich aber die formkurve zeigt noch luft nach oben…die abfahrt über das kloster lluc war dann durch den fahrtwind etwas kühler als erwartet…die letzten km nach alcudia gingen dann recht zügig voran und als abschluss haben wir uns nochmal 200hm zum plateau des leuchtturms in richtung cap formentor “gegönnt”…nach 121,64km und 2313 höhenmetern waren wir nach genau 5h (netto) wieder im hotel…

die 6km “auslaufrunde” lief heute wegen dem starken wind am strand von alcudia nicht ganz so schnell ab, in der zweiten hälfte habe ich deswegen ein lockeres lauf-abc eingebaut und brachte es immerhin auf einen 4,12min/km schnitt…anschließend gab es wieder sachertorte und kaffee und natürlich das obligatorische wellnessprogramm…

morgen gibts für mich die letzte tour, es geht nochmal ins gebirge auf den höchsten berg mallorcas, den 1445m hohen puig major…gesamtleistung nach dem sechsten trainingstag: 745,24km, 28h40min (n), 9349 höhenmeter…grüße an alle…

Auf dem Weg nach Sa Calobra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.