…siebter tag auf malle…

heute sollte hier mein letzter richtiger trainingstag sein, bevor es morgen abend wieder nach deutschland geht…diese tour sollte es aber nochmal in sich haben, es stand der höchste berg auf der insel an, der 1445m hohe puig major mit seinem fast 15km langen anstieg und im schnitt 6,2% steigung…

los ging es aber wieder in richtung col de soller, welcher nach ca. 55km erreicht wurde… schließlich ging es hier wieder knapp 490m die traumhaften serpentinen hinauf…

die anschließende schnelle abfahrt nach soller wurde zur verpflegung und erholung genutzt, denn dann ging es auch schon los mit dem “königsberg”…

ich konnte den anstieg bei sehr sonnigen wetter sogar einigermaßen genießen, bevor wir den ersten tunnel auf ca. 867m erreicht hatten…

ab hier wurde es wieder ungemütlich windig und sehr kalt aber jetzt sollte es ja bis auf ein paar wellen fast nur noch bergab gehen…

die fahrt zum hotel ging wieder über die schnelle abfahrt der ironman strecke…die letzten 10km trafen wir noch auf eine 10 köpfige radsportgruppe mit welcher wir im windschatten 🙂 und knapp 30km/h bei doch recht harten wind auf der strecke ins hotel fuhren…

damit war meine letzte harte tour mit 133km bei 2027hm in 5h9min beendet…morgen früh werde ich noch eine 10-12km runde auslaufen und anschließend noch ein ausgiebiges dehnungsprogramm absolvieren um hoffentlich am samstag morgen zum saisonstart im kyffhäuserlaufcup einigermaßen frisch zu sein…

der flieger landet leider erst 22:50 Uhr in Leipzig, da bleibt nicht viel zeit zum ausruhen…die kommenden wochen werden zeigen was ich aus dieser woche mitnehmen konnte und wo ich vor den ersten wichtigen wettkämpfen stehe……

gesamtleistung nach dem siebten trainingstag: 878,33km, 33h49min (n), 11376 höhenmeter…grüße an alle und wünscht mir einen ruhigen fluug :-)…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.