Zweiter Platz hinter Routinier Ingo Furchner beim Vorlauf zum Kyffhäuserberglauf

Die Starterlisten ließen bereits gestern erahnen, dass es heute zum Vorlauf des Kyffhäuserberglaufes in Bad Frankenhausen kein Spaziergang wird. Bis auf wenige Ausnahmen stand die Laufelite aus dem Kyffhäuserkreis an der Startlinie. Zur Auswahl standen die knackige 6km- sowie die ebenfalls stark profilierte 14,9km-Strecke. Ich entschied mich beim Vorlauf für die längere Strecke, welche hier in der Region zu meinen absoluten Lieblingsstrecken zählt und ich auch schon beim Hauptlauf zweimal unter die Top-6 laufen konnte. Entgegen meiner vorher zurechtgelegten Renneinteilung ging es doch wieder recht schnell los, der erste Kilometer ging in 3:30min. über die Bühne. Auf den ersten Kilometern bis zur Abbiegung in den Kyffhäuserwald wurde ich von meinem Trainingspartner Nico Pflüger (Team-Q) und Lothar Hörning (Team Kyffhäuser) verfolgt aber auch die beiden starken Sondershäuser Ingo Furchner und Rene Große waren mir auf den Fersen. Den ersten und sicher auch entscheidenden langen Anstieg lief ich sehr gleichmäßig hoch, wurde aber kurz vor dem Ende von Ingo gestellt. Die nächsten Kilometer konnte ich das Tempo noch mitgehen und es entwickelte sich ein Zweikampf. Auf den langen und flachen Geraden, welche teilweise noch vereist und auch grundlos waren hatte der Sondershäuser dann aber doch die Nase vorn und konnte sich einen kleinen Vorsprung herauslaufen. Im Nacken hatte ich dann noch Rene Große, ich wollte mich nach meinem Vorjahressieg aber unbedingt wenigstens auf dem zweiten Platz platzieren und forcierte besonders auf den Bergabpassagen das Tempo. Mit 15 Sekunden Rückstand auf Altmeister Ingo Furchner und mit ganz knappem Vorsprung auf Rene Große überquerte ich die Ziellinie auf dem Zweiten Platz. Mit diesem Ergebnis bin ich bei diesem Starterfeld wobei die ersten 7 Platzierten sicher auf Augenhöhe waren und den doch noch recht ungünstigen Bedingungen sehr zufrieden. Nun gilt es bis Mittwoch nochmal eine kurze und spezielle Vorbereitung für den Internationalen Kyffhäuserberglauf zu absolvieren. Dort gehe ich genau wie im letzten Jahr auf die 6km-Strecke wo ich um den Gesamtsieg mitlaufen möchte. Grüße an alle.

2013-04-07-001

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.